Kaffeepaddosen für Senseo & Co. im Vergleich

Kaffeepaddose von Senseo und Co

Wenn ihr unseren Blog schon etwas länger verfolgt, wisst ihr, dass wir auf der Arbeit eine Kaffeepadmaschine von Senseo nutzen.

Die zugehörigen Kaffeepads haben wir anfangs in den Tüten aufbewahrt. Doch irgendwann kam dann die Idee, eine Kaffeepaddose anzuschaffen.

Weil es mehr Ordnung schafft in der Büro-Küche, und zum anderen, weil es auch durchaus schöne Motive für solche Paddosen gibt.

Mehr Ordnung in der Küche mit einer Kaffeepaddose

Zurzeit haben wir zwei solcher Dosen im Einsatz, wie ihr auf dem Foto sehen könnt: Einmal die klassische Senseo Kaffeepaddose, zum anderen eine von Butlers.

Ich vermute, die Geschmäcker gehen hier auseinander:

  • Der eine mag schlichte Kaffeepaddosen ohne Schnickschnack
  • Der andere möchte eine Dose mit dem Senseo Motiv
  • Wiederum andere lieben Paddosen mit verspielten Motiven und Abbildungen
  • Und der Vierte schätzt dagegen eine durchsichtige Kaffee Padsdose aus Glas

Kaffeepaddosen von Senseo & Co. kaufen:

Wir haben euch ein paar beliebte Dosen herausgesucht, die ihr online bei Amazon zurzeit bekommt:

Kaffeepaddose: Auch für Kaffeepulver eine Option?

Wichtig zu wissen: Strenggenommen kannst du zwar eine Kaffeepaddose auch für Kaffeepulver nutzen, empfehlen würden wir dies aber nicht. Warum?

Ganz einfach: Wenn du auf dem Foto unten siehst, wie schmal die Kaffeepaddose von der Form ist, weißt du, warum. Sie ist in allererster Linie für Pads gemacht. Die passen auch perfekt darein vom Durchmesser.

Für Kaffeepulver gibt es in der Regel deutlich breitere Kaffeedosen mit größerem Umfang, wo mehr hineinpasst. Und für Kaffeekapseln gibt es nochmals andere Möglichkeiten und Halterungen zur Aufbewahrung.

Kaffeepaddose von innen

Unser Fazit: Kaffeedose ist nicht gleich Kaffeepaddose

Unsere Erfahrung sagt also:

Nutze eine Kaffeepaddose nur für Pads. Nutze eine breitere Kaffeedose für Kaffeepulver. Und nutze nochmals eine andere Aufbewahrungshalterung für Kapseln.”